Kopenhagen

Tausend möblierte Mietwohnungen zum Online Buchen

Möblierte Apartments in Kopenhagen

Kopenhagen ist mit ihren 600.000 Einwohnern die größte Stadt in Dänemark. Sie liegt im Osten der Insel Seeland und ihre Einwohner gelten als die glücklichsten auf der ganzen Erde. In Dänemark wird Englisch als Zweitsprache am besten gesprochen und obendrein sind die Dänen sehr freundlich. Die Stadt wächst seit der Fingerplan nach dem Krieg eingesetzt wurde, der es Kopenhagen erlaubt hat, sich auf andere Städte auszubreiten und sie sich „einzuverleiben“. Dementsprechend ist Kopenhagen heute ein weltstädtisches Gebiet, das mit allen Gemeinden zusammen auf eine Bevölkerung von etwa 2 Millionen Einwohnern kommt.

Besondere Immobilien

Alles anzeigen

Neueste Wohnungen

Alles anzeigen

Besondere Zimmer

Alle Räume anzeigen

Nach Kopenhagen umziehen und Möblierte Apartments finden

Die Hauptstadt ist bei allen sehr beliebt und sowohl für Dänen als auch für Expaten etwas sehr besonderes. Die hohe Lebensqualität und die sicheren Straßen sorgen dafür, dass die Mieten in Kopenhagen hoch sind. Durchschnittlich kostet eine Einzimmer-Wohnung „lejlighed“ (also ein Ein-Bett-Apartment) etwa 8.000 DKK pro Monat. In den Vororten gibt es günstigere Unterkünfte, sodass die Mieten im westlichen Teil auf bis zu 5.000 DKK sinken können. Sie können diese Kosten noch etwas weiter einschränken, wenn Sie Teil einer Wohngemeinschaft werden. Das ist besonders für Studenten oder vielleicht sogar ein „Kollegium“ eine gute Idee. Ein Kollegium wird entweder von der Universität oder privat betrieben und bietet in der Regel ein eigenes Zimmer mit einer gemeinsamen Küche.

Das Erkunden von Kopenhagen wird niemals langweilig. Es gibt viele Wohnorte in der Stadt. Je nachdem, was Sie brauchen oder möchten, bietet Ihnen Nestpick eine große Vielfalt an Wohnungen in unterschiedlichen Größen und Lagen.


Zentrale Viertel

Die zentralen Viertel wie beispielsweise das Alte Viertel sind die teuersten. Die Wohnungen hier haben alle Privateigentümer und sind damit sehr exklusiv. Außerdem befinden sich hier viele Touristen, sodass es sehr geschäftig werden kann.


Østerbro

Für Expaten, die nicht weit vom Stadtzentrum entfernt leben möchten, ist Østerbro, das bei den Einheimischen auch als „Kopenhagen Ø“ bekannt ist, eine gute Wahl. Es bietet breite Einkaufstraßen und die meisten Gründflächen der Stadt wie den Fælledparken und den neuen Strandpark Svanemøllen. Hier leben größtenteils junge Familien und einige ruhigere, junge Berufstätige.


Vesterbro

Wenn Sie gern eine Wohnung in einer von Kopenhagens lebhafteren Nachbarschaften haben möchten, probieren Sie doch das beliebte Vesterbro aus. Es zieht immer mehr Menschen in diese „trendige“ Gegend, sodass sie vielleicht auch für Sie einen Blick wert ist. Sie liegt mit dem Fahrrad nur 15 Minuten vom Stadtzentrum entfernt. In Vesterbro werden Sie einzigartige Läden, Boutiquen und das berühmte Kalvebod Wellenschwimmbad finden. Obwohl die Mietpreise hier steigen, bleibt Vesterbros Charme bestehen.


Valby

Valby ist ein anderes Viertel, das nicht sehr weit von Vesterbro entfernt ist und wegen seiner „dörflichen“ und gemütlichen Atmosphäre beliebt ist. Wenn Sie hungrig sind, sollten Sie sich unbedingt das Halifax Burger Restaurant ansehen.


Vanlose

Kosteneffektivere Unterkünfte liegen etwas weiter vom Zentrum entfernt, aber auch aus Vanlose kommen Sie innerhalb von 25 Minuten mit dem Fahrrad in die Stadt. Hier finden Sie eher Wohnungen zu erschwinglichen Preisen, also ist es definitiv einen Blick wert.


Ørestad

Ørestand ist architektonisch weit entwickelt und ist deshalb bekannt für seine modernen Wohnungen. Dieses Viertel ist noch neu und sollte viele Bewohner anziehen. Die Neustadt bietet viele Attraktionen wie die Fields-Einkaufsmeile (die größte Einkaufsmeile in ganz Dänemark) und das Bella Centre (das größte Zentrum für Konferenzen und Ausstellungen in Skandinavien).

Aber Spaß beiseite, denn wenn Sie als nicht-EU Bürger oder auch als EU Bürger nach Kopenhagen ziehen, ist das mit etwas Bürokratie verbunden. Hier sind einige Dinge, die Sie wissen sollten:
• Sie brauchen einen Studentenausweis oder eine Arbeits-/Aufenthaltserlaubnis, wenn Sie in Dänemark leben möchten und kein Däne sind oder nicht aus einem anderen nordischen Land kommen. Wenn Sie aus der EU kommen, können Sie das innerhalb von 3 Monaten vom „Folkeregisteret“ in Ihrer örtlichen Rathaus „Radhus“ bekommen. Wenn Sie nicht aus der EU sind, müssen Sie sich darum kümmern, bevor Sie umziehen.
• Es ist wichtig, dass Sie sich eintragen lassen. Sobald Sie registriert sind, haben Sie automatisch Anspruch auf die nationale Gesundheitsversorgung und bekommen so auch Ihre „Sygesikringsbevis“ Versicherungskarte. Es ist auch wichtig, dass Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis und Ihre CPR-Nummer bekommen, denn die brauchen Sie, wenn Sie sich auf Mietwohnungen in Kopenhagen bewerben.

Der Immobilienmarkt in Kopenhagen umfasst viele private und soziale Wohnungen; beide sind auch für die Öffentlichkeit zugänglich, aber es gibt eine Warteliste für Sozialwohnungen, die nur in seltenen Fällen umgangen werden kann. Man kann hier einen unbegrenzten Mietvertrag bekommen (wenn Sie 180 Tage des Jahres hier leben) oder einen begrenzten Mietvertrag wählen. Alle begrenzten Verträge können auf Wunsch des Mieters verändert werden, wenn das Gericht „Boligretter“ zustimmt. Sie müssen bei allen Wohnungen in Kopenhagen vorher eine Kaution einzahlen, die vom Vermieter bestimmt wird. Durchschnittlich liegt sie beim Dreifachen der Miete. Zusammen mit der Kaution wird oft auch die Zahlung einer Monatsmiete im Voraus verlangt. Es gibt in den meisten Vierteln von Kopenhagen möblierte Mietwohnungen. „Andelsbolig“ bedeutet, dass die Wohnung geteilt wird. Bei Nestpick gibt es sehr viele möblierte Zimmer oder Apartments zur Miete. Ein Zimmer in einer andelsbolig zu mieten, ist eine der günstigsten Alternativen, um in der Stadt zu leben.


Studentenunterkünfte in Kopenhagen

Als Student, der gern nach Kopenhagen ziehen möchte, kann es schwierig sein, einen Anfang bei der Wohnungssuche zu finden, denn der ganze Prozess kann sehr zeitaufwändig und ärgerlich sein. Sehr wichtig ist zum Beispiel, dass alle wichtigen Einrichtungen und Geschäfte in der Nähe sind. Als Student wären das beispielsweise: die Universität, an der Sie eingeschrieben sind, ein Supermarkt, öffentliche Verkehrsmittel, andere Annehmlichkeiten und natürlich ein Ort, zu dem Sie gern Ausgehen!


Christianshavn

Ein guter Startpunkt ist Christianshavn. Diese selbstständige Gemeinde wird unabhängig von Dänemark regiert. Die Gründer tauften es „Christiana“ und es liegt im Bezirk Christianshavn. Da es selbstregiert ist, kann es auch eigene Gesetze verabschieden. Hier sind der Konsum von Marihuana und anderen Drogen legal, was in Dänemark selbst nicht der Fall ist. Marihuana und Haschisch werden sogar offen auf dem Markt verkauft. Besucher sollten aber wissen, dass auch hier die „harten Drogen“ nicht gern gesehen sind. Außerdem gibt es hier strenge Umweltrichtlinien und die meisten Häuser in Christianshavn sind selbst gebaut. Für viele ist das hier ein besonderer Ort mit einer „Hippie-Atmosphäre“.


Nørrebro

Für Studenten, die ein etwas lebhafteres Viertel suchen, ist Nørrebro die perfekte Wahl. Zumindest dann, wenn Sie auf Kellerbars, Snacks mitten in der Nacht und Kaffee in anrüchigen Cafés stehen. Es macht immer Spaß, hier tagsüber durch die Vintage-Geschäfte zu stöbern und durch die abgedrehten Galerien zu schnuppern. Besuchen Sie unbedingt auch die örtliche Craft-Brauerei Nørrebro-bryghus, um ein gutes Craft-Beer zu trinken. Danach können Sie ab Mittwoch noch in Nachtclubs wie „Rust“ (der drei Etagen hat) richtig feiern. Diese Nachbarschaft ist eine der günstigsten und spaßigsten für Studenten.


Vesterbro

Vesterbro ist, wie schon gesagt, ein angesagtes Gebiet, das sich auch gut für Studenten eignet.Es ist wegen der hohen Nachfrage aber auch etwas teurer.


Ørestad

In diesem Viertel liegen das Tietgen Kollegium und viele andere Studentenwohnungen. Es ist, wie oben schon erwähnt, berühmt für seine brillante Architektur und seinen innovativen Stil.


Universitäten in Kopenhagen


Die Universität von Kopenhagen

Diese Universität wurde 1477 gegründet und ist damit Dänemarks älteste und auch größte Universität. Der Haupt-Campus von den mittlerweile vier Campus liegt zentral. Die Hälfte der internationalen Studenten hier kommen aus anderen nordischen Ländern, trotzdem sind aber alle Kulturen willkommen.

Nordcampus – Der Nordcampus liegt im Norden der Stadt zwischen Østerbro und Nørrebro. In Letzterem finden Sie auch den Park der Universität, der gegenüber vom Fælledparken liegt. U-Bahn-Station: Es gibt hier keine U-Bahn-Station. Nutzen Sie stattdessen die Bushaltestelle „Universitetsparken“, um den Nordcampus zu erreichen. Stadtcampus – Als ältester Campus der Universität dient er auch für Verwaltungszwecke. Er liegt gegenüber von den Botanischen Gärten an der Øster Farimagsgade. Diese Straße ist Teil einer Reihe von Straßen, die Vesterbro und Østerbro miteinander verbinden.

Südcampus – Dieser Campus liegt auf der Insel Amager. Er bietet einen grünen Platz und Cafés, in denen man sich gut entspannen kann. Alternativ unternimmt man einen Spaziergang durch den Grønningen Park. In Østerstads artistisch gestalteten Wohnungen leben viele Studenten. U-Bahn-Station: Islands Brygge Station

Frederiksberg Campus – Theoretisch nimmt der Campus in Frederiksberg den Platz einer alten tierärztlichen Hochschule ein. Dieser idyllische Campus liegt in der Nähe zu Frederiksberg Have und bietet viele bemerkenswerte Gebäude. Frederiksberg ist einer der teuersten Orte in Kopenhagen. U-Bahn-Station: Frederiksberg St.


Technische Universität von Kopenhagen

Die Technische Universität von Kopenhagen liegt etwa eine Fahrtzeit von 25 Minuten nördlich vom Stadtzentrum der Hauptstadt. Sie wurde als die erste polytechnische Universität von Dänemark gegründet und liegt jetzt in der wohlhabenden Stadt Kongens Lyngby. Der Campus der Universität liegt dort, wo früher der Lundtofte Flyveplads war. Der Campus ist in vier Bereiche unterteilt und wird durch ein konventionelles Zahlensystem organisiert (die richtigen Wege zu finden ist leichter als es vielleicht klingt). U-Bahn-Station: Es gibt keine U-Bahn-Station. Nutzen Sie bitte den IC-Pendlerzug, um aus Kopenhagen hierher zu kommen.


Business School von Kopenhagen

Die „Copenhagen Business School“ wird oft mit „CBS“ abgekürzt. Die Wirtschaftshochschule liegt in Frederiksberg. Der Campus ist städtischer Natur und die Universität nutzt vier bemerkenswerte Gebäude zum Lehren: Dalgas Have, Kilen, Porcelænshaven und Solbjerg Plads. Alle vier Campus sind in einem charakteristischen, „skandinavischen Stil“ gehalten und sind alle nur einen Spaziergang voneinander entfernt. U-Bahn-Station: Lindevang Station (Dalgas Have) oder Frederiksberg Station