Berlin Stadtteil-Preisindex 2019

Wie viel Gehalt müssen Single- und Familienhaushalte verdienen, um sich die Miete in den Nachbarschaften rund um den Globus leisten zu können?

Bei Nestpick unterstützen wir Menschen aus allen Teilen der Welt beim Umzug, daher wissen wir um die Bedeutung der Auswahl des richtigen Stadtteils. Als Unternehmen, das einen globalen Ansatz auf dem Immobilienmarkt verfolgt, waren wir schon immer fasziniert, wie die Kosten einer Wohnung nicht nur von Stadt zu Stadt und von Land zu Land, sondern auch von einer Straßenecke zur nächsten variieren.

Für diese Recherche begannen wir mit der Zusammenstellung einer Liste von Städten weltweit, die hochqualifizierte Arbeitnehmer aus allen Teilen der Welt anziehen sowie beliebt bei Menschen sind, die nach einem anderen Lebensstil oder wirtschaftlichen Möglichkeiten suchen. Anschließend bestimmten wir den aktuellen Mietpreis pro Quadratmeter in den einzelnen Stadtteilen, der den Preis widerspiegelt, auf den Wohnungssuchende bei einer aktuellen Recherche ebenfalls stoßen würden. Für die Ergänzung der Daten um eine menschliche Perspektive berechneten wir:

  • Die Kosten für eine Single- und eine Familienwohnung.
  • Das monatlich benötigte Gehalt, um ein Apartment im jeweiligen Bezirk finanzieren zu können.
  • Den entsprechenden Prozentsatz des verfügbaren Einkommens.
  • Die Anzahl der Stunden, die ein Arbeitnehmer mit Mindestlohn benötigen würde, um die monatliche Miete in dem jeweiligen Stadtteil bezahlen zu können.

“Während Unternehmen und Städte darum kämpfen, hochqualifizierte Arbeitskräfte zu gewinnen, sind das verfügbare Einkommen und die Lebenshaltungskosten in Wirklichkeit von höherer Bedeutung als nur das Gehalt allein. Vor diesem Hintergrund haben wir diese Studie erstellt, um denen, die in naher Zukunft umziehen wollen, Hinweise geben zu können, wo ihr Gehalt am weitesten reicht", sagt Ömer Kücükdere, Geschäftsführer von Nestpick. "Ein Nebenprodukt dieser Daten ist, dass wir die bestehende Ungleichheit in bestimmten Städten nachweisen konnten. In einigen Fällen muss eine Person, die für den Mindestlohn arbeitet, über 500 Stunden schuften, nur um eine Monatsmiete in einem bestimmten Viertel bezahlen zu können."

Im endgültigen Index sind die Stadtteile schließlich vom höchsten bis zum niedrigsten Wert für das monatlich erforderliche Gehalt sortiert unter der Verwendung eines Durchschnittspreises für Single- und Familienwohnungen (basierend auf den Mietangeboten von Januar 2019).

Die Währungsumrechnung findet in Echtzeit statt. Das bedeutet, dass sich die Preise entsprechend den Währungsschwankungen ändern können.

Wohnung/m²

>80
60-80
30-60
15-30
10-15
5-10
0-5
  • Wohnung Miete/m²
  • Monatlich erforderliches Gehalt
  • % Abweichung vom Durchschnittspreis pro Stadt
  • % Verfügbares Einkommen für Miete
  • Arbeitsstunden für Mindestlohn zur Zahlung der Monatsmiete


*Hinweis:Die Mietpreise entsprechen den mittleren Kosten der Angebote für Wohnungen (ohne Häuser) im letzten Quartal und spiegeln wider,

was eine Person, die in die jeweilige Stadt zieht, bei der Suche nach Wohnraum finden würde.

Berlin Ergebnisse

RangOrtStadtteilSingle-WohnungFamilien-WohnungUngleichheitEinkommen
#StadtLandStadtteil


Internationale Ergebnisse

RangOrtStadtteilSingle-WohnungFamilien-WohnungUngleichheitEinkommen
#StadtLandStadtteil

Der Stadtteil-Preisindex 2019 ermittelt die aktuellen Preistrends für Wohnungen in Bezirken auf der ganzen Welt sowie deren jeweilige Erschwinglichkeit. Der Index spiegelt die Angebote wider, auf die eine Person bei der Wohnungssuche heute stoßen würde. Die Studie umfasst über 700 Stadtteile in 50 Städten auf der ganzen Welt. Diese Städte wurden ausgewählt, weil sie entweder hochqualifizierte Arbeitskräfte anziehen oder weil sie bei Personen, die nach einem alternativen Lebensstil oder wirtschaftlichen Möglichkeiten suchen, beliebt sind.

Der Mietpreis pro Quadratmeter bezieht sich auf unmöblierte Wohnungen und wurde sowohl für Single- als auch für Familienwohnungen berechnet. Um die Erschwinglichkeit zu ermitteln, umfasst die Studie außerdem das durchschnittlich erforderliche Gehalt, die prozentuale Abweichung (wie viel teurer oder günstiger ist das jeweilige Stadtviertel im Vergleich zum Durchschnitt der Stadt), den für die Miete erforderlichen Teil des verfügbaren Einkommens und die Anzahl der Stunden, die eine Person mit Mindestlohn arbeiten muss, um sich die Miete in dem jeweiligen Viertel leisten zu können.

Die Definitionen von Stadtteilen und Bezirken differieren erheblich überall auf der Welt, so dass im Rahmen dieser Studie, auf die am häufigsten auf dem jeweiligen Immobilienmarkt verwendeten Unterscheidungen zurückgegriffen wurde.

Nachfolgend finden sich die Beschreibungen der einzelnen Faktoren sowie die Quellen, welche zur Erstellung der Studie herangezogen wurden.


Single-Wohnung

  • Die Definition und Größe einer Single-Wohnung hängt vom jeweiligen Land und der jeweiligen Stadt ab. Die durchschnittliche Größe einer Wohnung ist in den meisten Fällen 50 m² (+-10 m²). Ausnahmen Seoul (110 m²) und Shanghai (75 m²): Die Menschen in diesen Städten tendieren dazu, in größeren Familienverbünden zusammenzuleben, daher ist die durchschnittliche Wohnung hier größer als in anderen Orten.
  • Quellen: Erhebungen zur Wohnungsgröße, kommunale Wohnungsbehörden und Zeitungsberichte (z. B. BBC und New York Post).


Familien-Wohnung

  • Die Definition und Größe einer Familien-Wohnung hängt vom jeweiligen Land und der jeweiligen Stadt ab. Die durchschnittliche Größe einer Wohnung ist in den meisten Fällen 105 m² (+-15 m²). Ausnahmen Seoul (170 m²) und Shanghai (125 m²): Die Menschen in diesen Städten tendieren dazu, in größeren Familienverbünden zusammenzuleben, daher ist die durchschnittliche Wohnung hier größer als in anderen Orten.
  • Quellen: Erhebungen zur Wohnungsgröße, kommunale Wohnungsbehörden und Zeitungsberichte (z. B. BBC und New York Post).


Median Miete/m²

  • Der Median der Miete pro m². Die Werte reflektierten die aktuellen Marktpreise.
  • Die Daten stammen von mehr als 30 verschiedenen Webseiten mit Wohnungsangeboten.
  • Datenqualitätskontrolle. Ist der Mietpreis in einem Bezirk mehr als 3 Standardabweichungen vom Mittelwert der Stadt entfernt und der Stichprobenumfang gering (weniger als 20 Angebote), wurde er als Sonderfall eingestuft und entsprechend angepasst.
  • Quellen: Nestpick, Immobilienscout24, Immowelt, Rightmove, Idealista, Trulia, Hotpads, Kijiji und weitere.


Monatlich erforderliches Gehalt

  • Monatliches Gehalt, das für die Finanzierung der Wohnung erforderlich ist. Wir verwenden die Definition des Statistischen Dienstes der Vereinigten Staaten, um die Erschwinglichkeit zu bezeichnen. Diese Definition entwickelte sich aus dem United States National Housing Act von 1937, wo 30 Prozent des Haushaltseinkommens als ein Betrag galt, den ein Haushalt für die Wohnungskosten aufwenden konnte, bevor dieser Haushalt als "belastet" galt. Die 30-Prozent-Marke wird seit 1981 verwendet. Weitere Informationen zu dieser Tatsache finden Sie in der nachfolgenden Quelle.
  • Monatlich erforderliches Gehalt = Miete pro m² * Durchschnittliche Wohnungsgröße der Stadt * 103
  • Quelle: https://www.census.gov/housing/census/publications/who-can-afford.pdf. Preise basieren auf den durchschnittlichen Wohnungsgrößen der Stadt und den Preisen pro m².


% Abweichung vom Durchschnittspreis pro Stadt

  • Abweichung vom städtischen Durchschnittspreis pro m² für Single-Wohnungen. Wenn der Wert 100% beträgt, bedeutet dies, dass der Medianpreis der Bezirksmiete dem Medianpreis der Stadt entspricht. Liegt die Zahl höher als 100%, sind die Wohnungen im Bezirk überdurchschnittlich teuer (ist sie hingegen niedriger, dann sind die entsprechenden Wohnungen dort günstiger).


% Verfügbares Einkommen für Miete

  • Prozentualer Anteil des verfügbaren Einkommens, der zur Zahlung der Miete aufgewendet werden muss, basierend auf dem durchschnittlich verfügbaren Einkommen pro Person und Stadt, so dass eine einzelne Person eine Single-Wohnung finanzieren kann. Je höher der Prozentsatz, desto teurer sind die Wohnungen. In einigen Stadtteilen ist es einem Durchschnittsverdiener nicht möglich eine kleine Wohnung alleine zu finanzieren (2 oder mehr Personen müssten sich die Wohnung und die Kosten teilen).
  • Verfügbares Einkommen - Einkommen nach Steuern und Sozialabgaben, d. h. Einkommen zum Sparen und Ausgeben.
  • Quellen: OECD, Eurostat, lokale Statistikämter und andere Quellen, wenn die erstgenannten nicht verfügbar waren. Die Daten wurden zum Zwecke der internationalen Vergleichbarkeit angepasst.

    • Arbeitsstunden für Mindestlohn zur Zahlung der Monatsmiete

      • Notwendige Arbeitsstunden mit Bezahlung nach Mindestlohn, um die monatliche Miete zu finanzieren.
      • Die Daten wurden auf Jahresebene erhoben, so dass 4,34524 Wochen pro Monat und eine 40-Stunden-Woche zur Berechnung dienten.
      • Quellen: OECD, Eurostat und lokale Statistikämter. In Ländern ohne Mindestlohn wurde der Lohn der am schlechtesten bezahlten Arbeit im Land herangezogen.

        • Währungsumrechnung korrekt für den 11.01.2019


          Korrekturhinweis: Am 29.01.2019 wurden die Daten für die Stadtviertel mit den Namen "Downtown" und "West" aufgrund eines technischen Fehlers aktualisiert.